Aktuelles

Aktuelles und Aktivitäten – Alles rund um den Prinz Eugen Park

Erhalten Sie auf dieser Seite Informationen und Neuigkeiten über das Quartier, aus der Arbeit des Konsortiums und den Arbeitskreisen und Impressionen von den Baustellen.

Infoveranstaltung am 24.11. - MietMit sucht weitere Mitwohnende - Info und Baustellenbesichtigung

 -  Nachbarschaft, Wohnen

Der Verein MietMit sucht aktive Mitglieder ab ca. 55 Jahre und bietet Mietwohnungen im Prinz-Eugen-Park, 1-3 Zimmer, Neubau, barrierefrei, Gemeinschaftsraum, Förderung EOF, MMM, KMB

Verein MietMit lädt zu einem Infonachmittag zum Thema Wohnen im Alter am Sonntag, den 24.11.2019, 15:00-18:00 ein. Treffpunkt ist um 15 Uhr an der Cosimastr./Ecke Jörg-Hube-Straße (Tramhaltestelle Prinz Eugen Park). Nach der Baustellenbesichtigung findet ab ca. 16 Uhr die Infoveranstaltung statt im Gemeinschaftsraum von TERRA, Ruth-Drexel-Str. 211. Bitte melden Sie sich unbedingt schriftlich an! info(at)mietmit.de

 

Stellenausschreibung Gesundheitsmanager (m/w/d) im Umfang von 50 bis 75 Prozent (19,5 bis 29,25 Wochenstunden)

 -  Nachbarschaft, Wohnen

Wir suchen zum 1.1.2020 eine*n Mitarbeiter*in für die Koordination des Projektes „Gesundheit mit PEP – Gesundheitsförderung im Prinz Eugen Park: aus dem Quartier – für das Quartier“ über eine Laufzeit von 4 Jahren. Die Umsetzung des Projektes erfolgt in enger Kooperation mit dem Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München. Die Stellenausschreibung findet ihr hier: Stellenausschreibung Gesundheitsmanager*in GeQo eG. Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen!

Schulsportplatz für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre geöffnet

 -  Nachbarschaft, Wohnen

Viele von euch haben sich die Öffnung des Sportplatzes der Ruth Drexel Grundschule gewünscht. Es gibt gute Neuigkeiten, das Referat für Bildung und Sport hat uns mitgeteilt, dass die Schulsportflächen zu folgenden Öffnungszeiten von Kindern und Jugendlichen bis 17 Jahre genutzt werden dürfen:

An Schultagen: Montag - Freitag: ab 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr
An Wochenenden und an Feiertagen: ab 10.30 Uhr bis 18.30 Uhr
In den Ferien (Pfingstferien, Sommerferien, Herbstferien): ab 10.30 Uhr bis 18.30 Uhr

Gemeinsam Wohnen im Alter, wohnen im Prinz Eugen Park – Verein MietMit sucht weitere Mitglieder

 -  Nachbarschaft, Wohnen

Der Verein MietMit kann in Kooperation mit einem Bauträger insgesamt 10 Mietwohnungen im Prinz Eugen Park belegen. Die Wohnungen sind gefördert (EOF = Einkommensorientierte Förderung, MMM = München Modell Miete, KMB = Konzeptioneller Mietwohnungsbau, früher frei finanziert). Für die sorgende Hausgemeinschaft sucht MietMit weitere Mitglieder. Voraussetzung für die Aufnahme in den Verein ist der Wunsch und die Bereitschaft, aktiv im Verein und in der sorgenden Hausgemeinschaft mitzuwirken.

Weitere Informationen zum Verein, zur Bewerbung und zur Satzung finden Sie im Flyer von MietMit.

Kontakt zum Verein MietMit: info@mietmit.de

Am 5. November 2019 gibt es von 19:00 bis ca. 20:00 Uhr eine Informationsveranstaltung im Selbsthilfezentrum, Westendendstraße 68, Veranstaltungsraum im Erdgeschoss. Bitte melden Sie sich per Mail an, wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen wollen. 

Wir suchen Blech! Posaunenchor sucht Verstärkung in allen Registern

 -  Kultur

Wir sind ein Posaunenchor mit derzeit ungefähr 12 Mitgliedern und suchen Verstärkung in allen Registern. Wir freuen uns über begeisterte Musiker! Auch AnfängerInnen sind herzlich willkommen. Unter der Leitung eines ambitionierten Dirigenten und Profihornisten begleiten wir Gottesdienste in der Umgebung. Außerdem gestalten wir ein bis zwei eigene Konzerte oder spielen zu außerkirchlichen Anlässen.

Wir proben jeden Donnerstag von 20.00 bis 21.30 Uhr im Gemeindesaal der Immanuel-Nazareth Gemeinde, Allensteiner Straße 7, 81929 München.
Bei Fragen melde dich gerne bei uns: edoardopirozzi(at)gmx.de!

Mobilität in Deutschland - Der neue Ergebnisbericht der Studie liegt vor

 -  Mobilität, Presse

Für die bundesweite Haushaltsbefragung „Mobilität in Deutschland“ (MiD) 2017 liegen die Ergebnisse vor: Diesen zufolge legen die Münchnerinnen und Münchner anteilig deutlich mehr Wege mit dem Rad oder öffentlichen Verkehrsmitteln zurück als noch 2008. Dafür fahren sie anteilsmäßig weniger mit dem Auto und gehen weniger Strecken zu Fuß. Auch bei der „MVV-Bevölkerung“ insgesamt, also allen im S-Bahn-Bereich lebenden Menschen (MVV-Verbundraum), und im Münchner Umland sind die Anteile des öffentlichen Verkehrs und des Radverkehrs gestiegen. Dies führt insgesamt jedoch nicht zu weniger mit dem Auto zurückgelegten "Personenkilometern", sondern aufgrund des Bevölkerungswachstums gibt es eine höheren Belastung durch den motorisierten Individualverkehr. Die Landeshauptstadt München hat sich zum dritten Mal an der MiD beteiligt.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Mobilitätsverhalten von Münchnerinnen und Münchnern.

Hier kommen Sie direkt zur bundesweiten Studie Mobilität in Deutschland. 

Holzwohnungsbau weiter fördern! - SPD-Stadtratsfraktion stellt Antrag

 -  Wohnen, Ökologie

Die SPD-Stadtratsfraktion stellt einen Antrag an den Oberbürgermeister, dass die Stadtverwaltung damit beauftragt werden soll, ein Förderprogramm für mehrgeschossigen Holzwohnungsbau zu erarbeiten. Das Förderprogramm soll nicht nur Mustersiedlungen wie im Prinz Eugen Park sondern auch Einzelprojekte in dieser ökologischen Bauweise unterstützen. In der Begründung zum Antrag bezeichnet die SPD-Stadtratsfraktion die Entscheidung, eine komplette Siedlung in Holzbau zu realisieren, als zukunftsweisend. Hier verknüpften sich in idealer Weise Systembau mit hoher Vorfertigung und damit schneller Bauzeit vor Ort mit dem Einsatz nachhaltiger – weil nachwachsend – Baustoffe ganz im Sinne des Klimaschutzes.Das einzigartige Förderprogramm, das mit wissenschaftlicher Unterstützung für den Prinz Eugen Park entwickelt wurde, staffele die Förderung entsprechend dem Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen und schaffe damit die richtigen Anreize, diese ökologische Bauform zu wählen.

Lesen Sie hier auf Seite 24 den vollständigen Antrag. 

"ICH WILL DICH" - Filmvorführung mit Publikumsgespräch mit der Regisseurin

 -  Kultur, Termine

„ICH WILL DICH - Begegnungen mit Hilde Domin“ ist ein sehr intimer Film von Anna Ditges über die Grande Dame der
deutschen Nachkriegsliteratur, gedreht in den letzten zwei Jahren ihres langen und spannungsreichen Lebens von einer 70 Jahre jüngeren Filmemacherin. Hilde Domin, die Jüdin aus Köln, erzählt in bisher nicht gekannter Offenheit über ihr spannungsreiches Leben - über 20 lange Jahre im Exil, über die Rückkehr nach Deutschland und ihre späte Karriere als Dichterin, aber auch über die große Liebe ihres Lebens und über nachlassende Kraft und Einsamkeit im Alter - Themen, die der individuelle Blick der Autorin in ausdrucksstarken Bildern festhält. Der Film zeigt Hilde Domin in ihrer unverwechselbaren Art: mal bissig bis boshaft, oft voller Witz und Ironie und zunehmend liebevoll gegenüber der jungen Frau mit der Kamera. Der Film wurde mehrfach ausgezeichnet. Hier gibt es noch mehr Infos: http://www.ichwilldich-derfilm.de/ Eine Veranstaltung mit Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München und des 13er Bezirksausschusses.

Wann: Freitag, 22.11.2019, 19:30 Uhr

Wo: Gemeinschaftsraum der Progeno, Ruth-Drexel-Straße 154

Um Anmeldung unter veranstaltungen(at)progenopark.de wird gebeten.

Zeichenwerkstatt für Jugendliche von 9 bis 16 Jahren

 -  Nachbarschaft, Termine

Größere Kinder möchten dreidimensional zeichnen. Sie werden mit unterschiedlichen Techniken das richtige Sehen lernen, Maße und Proportionen, Licht und Schatten erkunden und wie man unsere Realität , Gegenstände oder Motive genauso auf dem Papier darstellt, wie sie aussehen. Alle Kinder haben künstlerische Vorgaben, die mit der Übung und Technik beherrschen entwickelt werden können. Sie brauchen nur Mut und Lust zum Zeichnen. Die Kinder werden in einer lockerer Atmosphäre, ohne Leistungsdruck individuell betreut.

Der Kurs leitet Kunstmalerin und Kunstpädagogin Radmila Curcic.

Die Werkstatt findet ab 13.01.2020 immer Montags (außer in den Ferien ) von 17.15 bis 18.15 Uhr im Gemeinschaftsraum der Terra, Ruth- Drexel Str. 211, München statt. Kosten:´40,-€, Materialkosten inklusive. Anmeldung unter: curcic.radmila@gmail.com oder +49 157 501 225 41.

BAKAYOGA Yogakurs geht in die nächste Runde

 -  Nachbarschaft

NEUE YOGA-STAFFEL AB 05.11. - BIS ZU 100% GEBÜHRENERSTATTUNG DURCH DIE KRANKENKASSEN.

Der qualifizierte Yogaunterricht mit Frank Lange, der seit fast einem Jahr jeden Dienstagabend unter dem Motto „Yoga in deiner Nähe“ im Prinz-Eugen-Park läuft, geht in die nächste Runde. Die Kurse sind wie immer von der Prüfstelle für Prävention zugelassen und zertifiziert. Die Teilnehmenden erhalten bei Nachfrage am Ende des Kurses eine anerkannte Bescheinigung, die eingereicht werden kann. Frank Lange unterrichtet seit über elf Jahren Hatha-Yoga in München.

Neue Kursstaffel: 05.11. - 04.02.

Wann: 19:00-20:15 und 20:15-21:30
Ort: Ruth-Drexel-Str. 154, Gemeinschaftsraum (EG)
Niveau: Grund- und Mittelstufe. Probestunde und Einstieg nach Absprache jederzeit möglich.
Kontakt: frank.lange@yoga-prinzeugenpark.de und www.bakayoga.de

Schnupper-Workshop Zeichnen unter freiem Himmel

 -  Nachbarschaft, Termine

Im Rahmen des Arbeitskreises Bildende Kunst bieten wir im Herbst Workshops für Jugendliche und Erwachsene, sowie Anfänger und Fortgeschrittene an. Wir gestalten herbstliche Bäume, Blattwerk und Landschaft im nahen Park.

Wir arbeiten im Freien in Einheiten von jeweils 30 Minuten. Mehrere Bänke sind in der Nähe. Wir vermitteln zeichnerische Grundlagen und künstlerische Techniken sowie die Fähigkeit Lebendigkeit und Atmosphäre in einer Zeichnung zu bringen. Künstlerisches Talent und Erfahrung sind nicht nötig. Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie Ihre Kreativität! Workshop- Leitung: Radmila Curcic (Kunstmalerin und Kunstpädagogin) und Nana Meyer- Busche (Designerin/ Malerin)Benötigte Materialien: Skizzenbuch/Block und nach Vorliebe: Bleistifte, Fineliner, Kohlestifte, Pastelkreide/stifte und wenn möglich einen Klappstuhl.

Termine: Samstag, 19.10.2019 , von 14.00 bis 17.00 Uhr, Sonntag, 20. 10. 2019 , von 10.30 bis 13.30 Uhr, Samstag, 09.11.2019 , von 14.00 bis 17.00 Uhr, Sonntag, 10.11.2019, von 10.30 bis 13.30 Uhr
Kosten: 20,- € pro 3 Stunden Workshop
Treffpunkt: Ecke Restaurant Lohengrins, Prinz- Eugen Park ( Tram 16,17).
Anmeldung unter: curcic.radmila@gmail.com oder Tel: 0157 501 225 41 bis spätestens bitte bis drei Tage vor Termin.

Krimilesung: Im Süden oder Norden: Wo lässt sich’s besser morden?

 -  Kultur, Termine

Krimi-Lesung & Gespräch mit Anette Hinrichs und Manuela Obermeier am 18. LOktober 2019 im Gemeinschaftsraum der Progeno in der Ruth-Drexel-Str. 154.
Sie sind zwei sehr unterschiedliche Krimi-Autorinnen: Anette Hinrichs, Hamburgerin, die im Münchner Umland wohnt. Der erste Band ihrer neuen Krimi-Reihe “Nordlicht” ist ein SPIEGEL-Bestseller. Manuela Obermeier, echte Münchnerin und Polizeihauptkommissarin, lässt ihre literarische Kommissarin bereits im dritten Mordfall in München ermitteln.
An diesem Abend lesen die beiden aus ihren neuesten Fällen und lassen Euch exklusiv in ihre Krimi-Werkstätten blicken. Wie recherchieren die Autorinnen? Wo liegt die Leiche? Was macht einen guten Krimi aus?
Reserviert Euren Platz und trefft zwei mörderisch gute Schriftstellerinnen: www.libro-fantastico.de, Tel. 089/9575384 service@libro-fantastico.de. Eintritt: 8 € inkl. ein Glas Wein.
Eine Veranstaltung von Progeno Park e.V. in Kooperation mit der Buchhandlung libro fantastico und mit Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München.

Nord-Ost-Forum - Zukunft gestalten im 13. Stadtbezirk: Mitgestalten, aber wie?

 -  Kultur, Termine

Zweimal im Jahr werden in diesem Forum Themen diskutiert, die den Menschen im 13. Stadtbezirk
auf den Nägeln brennen und die für dessen zukünftige Entwicklung entscheidend sind. Nicht nur die Großdebatte um die Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme Nordost, sondern auch vielfältige Nachverdichtungsprojekte und die Auseinandersetzung um den Gymnasiumsneubau im "Klimapark am Salzsenderweg" verweisen auf die Bedeutung des Erhalts und der Weiterentwicklung des öffentlichen Grüns im 13. Stadtbezirk für Stadtklima, Biodiversität, Freizeit und Begegnung. Für die Anmeldung klicken Sie bitte hier

Wann Mittwoch, 06.11.2019 von 18:30 – 20:30 Uhr
Ort: Ökologisches Bildungszentrum, Englschalkinger Str. 166
 

Führung der VHS: Der Prinz Eugen Park - ein mobiles Quartier mit weniger Autos

 -  Kultur, Termine

Wer mehr über das Bauprojekt im Prinz Eugen Park erfahren möchte, sollte unbedingt bei der Führung mit Claus Fincke dabei sein! Auf dem Gelände der ehemaligen Prinz-Eugen-Kaserne entsteht ein Neubauquartier mit 1800 Wohnungen für etwa 4000 Menschen, einschließlich einer "ökologischen Mustersiedlung" in Holzbauweise. Lernen Sie bei einem Quartiersspaziergang das breit gefächerte Mobilitätsangebot kennen, mit dem viele private PKWs entbehrlich werden. Bausteine für einen zukunftsweisenden Mobilitätsmix sind unter anderem: ein verlässliches ÖPNV-Angebot, dezentrale Carsharing-Stationen, Pedelecs und Lastenräder zur gemeinsamen Nutzung, dezentrale E-Ladestationen und ein flexibles Parkraummanagement. Hier geht's direkt zur Anmeldung!
Wann: Freitag, 11.10.2019
15:30 – 17:00 Uhr 
Wo: Cosimastr., stadtauswärts, Höhe Trambahnstation 16/17 Prinz-Eugen-Park
 

SZ-Artikel zur Feuerwehrzufahrt an der Ruth-Drexel-Straße

 -  Mobilität

Artikel in der SZ vom 16.09.2019

Die Süddeutsche Zeitung berichtet über den Antrag eines Anwohners aus dem Prinz Eugen Park, der darauf abzielt, dass die Feuerwehrzufahrt in der Verlängerung der Ruth-Drexel-Straße auf die Minimalbreite (3 Meter) verschmälert werden sollte. In der aktuellen Breite würde die Feuerwehrzufahrt möglicherweise von PKW-Fahrern missbraucht, um in das Quartier hinein- oder daraus herauszufahren. Die Branddirektion sagt dazu, es handle sich da eigentlich um zwei Fuß- und Radwege, die die Feuerwehr nur mitbenutzen dürfe, und Fuß- und Radwege seien in der Regel dreieinhalb Meter breit. 

Lesen Sie hier den ganzen Artikel dazu in der Süddeutschen Zeitung.

Infoveranstaltung zur Straßengestaltung im Prinz Eugen Park

 -  Mobilität, Nachbarschaft

Am Donnerstag, den 19. September 2019, findet eine Informationsveranstaltung zum Thema Straßengestaltung im Prinz Eugen Park statt. Lesen Sie hier auch den Artikel in der Süddeutschen Zeitung dazu. 
Eingeladen sind alle interessierten Einwohnerinnen und Einwohner.
Die Stadtverwaltung informiert über die Planungen zur Straßengestaltung für den Endausbau im Neubaugebiet Prinz Eugen Park.
 
Wann: Donnerstag, 19. September 2019, um 19:00 Uhr
Ort: Der Ort steht nun fest: Saal der Schützenlisl II, Englschalkinger Str. 208
Leitung der Versammlung: Frau Angelika Pilz-Strasser, Vorsitzende des Bezirksausschusses 13
Keine Anmeldung nötig.
 
 

Vinyasa Yoga - am Donnerstag Vormittag

 -  Nachbarschaft

Sie wollen mehr Beweglichkeit in Ihren Körper bringen und Kraft aufbauen? Egal auf welchem Yoga-Level Sie sind: Angepasst an Ihre Vorkenntnisse, können Sie ab September in einer neuen Yoga-Gruppe üben. Im Vinyasa-Yoga üben wir den fließenden Übergang zwischen den Asanas und kommen auch ins "Schwitzen". Die Verbindung von Atmung und Bewegung stehen hierbei im Mittelpunkt. Ruhige Entspannungs- und Mediationsübungen beschließen diese dynamische Stunde und Sie können gestärkt und entspannt in den Tag gehen. Bitte bringen Sie eine Yoga Matte mit! Weitere Infos finden Sie hier.
 
Wann: jeden Donnerstag, ab 5.9.2019, jeweils von 9:15 bis 10:15 Uhr, Einstieg jederzeit möglich (in den bayerischen Schulferien finden i.d.R. keine Kurse statt)
Ort: Ruth-Drexel-Str. 154 (Gemeinschaftsraum Progeno eG)
Preis: Einzel-Schnupperstunde für 10 Euro möglich, danach 10er Karte für 120 Euro (Gültigkeit 6 Monate)
Leitung: Ina Bendixen
Anmeldung unter: 0178/2013992 oder ina.bendixen@yoga-kommunikation.de

Yoga zur Rückbildung mit Baby

 -  Nachbarschaft

Ab 8 Wochen nach der Entbindung kommt der Zeitpunkt mit der Rückbildung zu beginnen. In diesem Kurs liegt der Schwerpunkt darauf, den Muskeltonus im Beckenboden sowie in der tiefen Bauchmuskulatur wieder aufzubauen. Atem- und Achtsamkeitsübungen bringen erholsame Momente der Ruhe und steigern das Wohlbefinden nach dem Wochenbett. Ihr Baby darf gerne dabei sein. Bitte bringen Sie eine Yogamatte mit! Weitere Infos finden Sie hier.
 
Wann: jeden Donnerstag jeweils von 10:30 -11:30 Uhr
Termine: 10.10./17.10./24.10./7.11./14.11./21.11./28.11/5.12.
Ort: Ruth-Drexel-Str. 154 (Gemeinschaftsraum Progeno eG)
Preis: 8 Einheiten: 112 Euro
Leitung: Ina Bendixen
Anmeldung unter: 0178/2013992 oder ina.bendixen@yoga-kommunikation.de

Gewaltfreie Kommunikation (nach Marshall Rosenberg)

 -  Nachbarschaft

Jeder von uns kennt die Situation, in der wir vor einem Menschen stehen, dem wir offen und aufrichtig hundert Dinge gleichzeitig sagen möchten und uns einfach die Worte wegbleiben und wir keinen klaren Satz mehr herausbringen. Finden wir dann doch unsere Stimme wieder, dann sind es oftmals nicht die Worte, die wir sagen wollten. Mit der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg bekommen Sie ein Werkzeug an die Hand, welches Ihnen hilft, klar und aufrichtig zu Ihrem Gegenüber zu sein und dabei gleichzeitig mit dem Anderen in Kontakt zu bleiben - ohne ihn "vor den Kopf zu stoßen". In diesem Workshop lernen Sie in 4 Schritten, das zu sagen, was Ihnen wirklich wichtig ist. Gleichzeitig gehen Sie achtsam – nicht nur mit eigenen Bedürfnissen und Gefühlen - sondern auch mit den Gefühlen und Bedürfnissen der anderen um. Weitere Infos finden Sie hier.
 
Wann: Samstag, 09.11.2019, von 13:00 - 17:00 Uhr
Ort: Ruth-Drexel-Str. 154 (Gemeinschaftsraum Progeno eG)
Preis: 60 € pro Person (max. 8 Teilnehmer)
Leitung: Ina Bendixen, Mona Iwansky
Anmeldung unter: 0178/2013992 oder ina.bendixen@yoga-kommunikation.de

Spielen auf dem Festplatz

 -  Familie, Nachbarschaft, Presse

Artikel in der SZ vom 02.08.2019

Auf dem sogenannten Festplatz, der bisher zum Teil als Parkplatz genutzt wurde, entstehen zwei Container-Zeilen mit Platz für bis zu acht Krippengruppen à zwölf Plätze und acht Kindergartengruppen à 25 Plätze. Genehmigt sind sie für zehn Jahre. Die Kita ist der Grund, warum seit Juni großflächig das Erdreich abgetragen wird, und zwar ziemlich tief, denn der Bürgerpark war ursprünglich ein Luftwaffenlazarett, dessen Baracken nach dem Krieg als städtisches Krankenhaus dienten. Lesen Sie den ganzen Artikel hier.