Aktuelles

Aktuelles und Aktivitäten – Alles rund um den Prinz Eugen Park

Erhalten Sie auf dieser Seite Informationen und Neuigkeiten über das Quartier, aus der Arbeit des Konsortiums und den Arbeitskreisen und Impressionen von den Baustellen.

Stellenausschreibung: eine*n Projektmitarbeiter*in im Rahmen der Ambulante Erziehungshilfe

 -  Nachbarschaft

Der KINDERSCHUTZ MÜNCHEN sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Projektmitarbeiter*in im Rahmen der Ambulante Erziehungshilfe Au/Haidhausen/Bogenhausen für ein aufsuchendes Angebot im Neubauquartier Prinz Eugen Park.

Die Ambulante Erziehungshilfe unterstützt Kinder, Jugendliche und deren Familien, wenn ihre Lebenslage eine intensive Begleitung und Beratung erfordert. Die Betreuung von häufig multiproblembelasteten Familien findet im Einzel- und Gruppenkontext statt. Gemeinsam werden neue Perspektiven und Lösungen erarbeiten. Multikulturelle Aspekte, genderspezifische Angebote traumasensibles Arbeiten und ein systemischer Beratungsansatz stellen wesentliche Gesichtspunkte der Arbeit dar. Die AEH arbeitet sozialräumlich vernetzt im Stadtteil.

Ihre Aufgaben
- Kontakt mit den Bewohner*innen aufnehmen
- vorwiegend in den Innenhöfen der Wohnquartiere
Informieren über Angebote im Wohnquartier
- Bedarfe der Bewohner*innen feststellen und an die
Genossenschaft für Quartiersorganisation (GeQo
eG) am Maria-Nindl-Platz 6 weiterleiten

Hier geht es zu Stellenausschreibung.

Die Arbeit der Projektmitarbeiter*in ist eng an die GeQo angebunden. Wir freuen uns schon auf die baldige Zusammenarbeit!  

Unterstützung einer Bewohnerin bei Schulfahrten

 -  Nachbarschaft

Die Wohngruppe der der Stiftung Pfennigparade im Prinz Eugen Park sucht eine helfende Hand für eine der Bewohnerinnen, die an dissoziativen Krampfanfällen leidet. Bis eine offizielle Schulbegleitung beantragt und genehmigt wird, wird eine Person gesucht, die die Schülerin auf ihrer Fahrt zur Schule und/oder zurück begleitet. Morgens startet der Bus in die Schule um 7:20 Uhr mit einer ca 30 minütigen Fahrt zur Schule. Zum Schulende um 13:20 Uhr braucht die Bewohnerin eine Begleitung im Bus nach Hause. Ziel der Begleitung ist es, die Schülerin möglichst sicher durch einen Anfall zu bringen, mögliche Gefahren  durch den Gurt abzuwenden etc. Eine Einweisung von Seitens der Stiftung Pfennigparade ist natürlich möglich.

Sie möchten helfen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf, wir bringen Sie in Kontakt mit der Stiftung Pfenningparade. (e-Mail: info@geqo.de)

Freie Arbeitsplätze im Co-Working-Space der Postbaugenossenschaft (Ruth-Drexel-Str. 111)

 -  Nachbarschaft

Die GeQo eG verwaltet ab sofort den Co-Working-Space der Postbaugenossenschaft in der Ruth- Drexel-Str. 111.

Sie habt nun die Möglichkeit, einen der Arbeitsplätze zu mieten.
Hier die Rahmendaten:
- vier Arbeitsplätze, drei davon sind noch verfügbar
- es gibt einen separaten Raum mit Küche und großem Tisch, der als Pausen- und Besprechungsraum oder zum Telefonieren genutzt werden kann
- WLAN ist vorhanden
- jeder Arbeitsplatz ist mit einem Monitor ausgestattet
- ein Drucker steht zur Verfügung

Für die Arbeitsplätze werden dauerhafte Mietverträge geschlossen, einmalige oder stundenweise
Buchungen sind nicht vorgesehen.
Preise (pro Monat)*:

Komplettbelegung 250,- Euro,
1 Tag/Woche 76,- Euro
2 Tag/Woche 130,- Euro
3 Tag/Woche 180,- Euro
4 Tag/Woche 225,- Euro

* GeQo-Mitglieder und Hausbewohner*innen bekommen vergünstigte Preise

Alle Infos gerne per Mail an buchen@geqo.de.

Yoga für Schwangere

 -  Gesundheit mit PEP

Ab Januar gibt es im Prinz Eugen Park einen neuen Yoga-Kurs für Schwangere. Yoga in der Schwangerschaft schenkt deinem Körper sowohl Kraft als auch Entspannung in dieser besonderen Zeit. Mit Yoga- und Atemübungen kannst Du Dich entspannen und bereitest dich mental auf die Geburt vor. Die Übungen sind perfekt abgestimmt auf deine Schwangerschaft und du kannst in der Regel nach Abstimmung mit deinem Arzt/Deiner Hebamme ab dem 2.Trimester mit Yoga beginnen.

Termine: 9 x am Montag, 10.1.-14.3.2022
Uhrzeit: 20:15-21:15
Ort: Ruth-Drexel-Str. 3, 81929 München
Preis: 135 Euro
Yoga-Lehrerin: Ina Bendixen
Infos sowie Anmeldung bitte über die Homepage: www.yoga-kommunikation.de

Yoga zur Rückbildung

 -  Gesundheit mit PEP

Ab 8 Wochen nach der Entbindung kommt der Zeitpunkt, um mit der Rückbildung zu beginnen. Im Kurs Yoga zur Rückbildung mit Baby liegt der Schwerpunkt darauf, deinen Muskeltonus im Beckenboden sowie in der tiefen Bauchmuskulatur wieder aufzubauen, damit du bald wieder in deine alte Form zurückfindest. Atem- und Achtsamkeitsübungen bringen dir erholsame Momente der Ruhe und steigern dein Wohlbefinden nach dem Wochenbett. Dein Baby darf gerne dabei sein. Zum Üben zu Hause stelle ich Dir für die Zeit des Kurses Videos, mit denen Du zu Hause üben kannst, zur Verfügung.

Termine: 8 x am Donnerstag, 10.2.-7.4.2022
Uhrzeit: 10:45 -11:45
Ort: Ruth-Drexel-Str. 154, 81929 München
Preis: 125 Euro
Yoga-Lehrerin: Ina Bendixen
Infos sowie Anmeldung bitte über die Homepage www.yoga-kommunikation.de

Yoga & Pilates mit Baby

 -  Gesundheit mit PEP

Im Kurs Yoga & Pilates mit Baby werden wir mit sanften Yoga-Flows und Elementen aus dem Pilates Deine Muskulatur aufbauen. Gleichzeitig trainieren wir Deine Flexibilität, Deinen Beckenboden und wie du leicht in die Entspannung finden kannst. Dein Baby kann bei dieser morgendlichen Bewegungs- und Entspannungseinheit gerne dabei sein.

Termine: 8 x am Donnerstag, 10.2.-7.4.2022
Uhrzeit: 09:30-10:30
Ort: Ruth-Drexel-Str. 154, 81929 München
Preis: 125 Euro
Yoga-Lehrerin: Ina Bendixen
Infos sowie Anmeldung bitte über die Homepage www.yoga-kommunikation.de

Türchen 19 - Weihnachtsgeschichte „Bruchlandung an Heiligabend“

 -  Nachbarschaft

Die Lichter der Städte verschwammen im Vorbeiflug zu bunten Schlieren. Die Sterne kamen Malietta und Pepe dabei vor wie Blitzspeere, die an ihnen vorbeischossen. Der Weihnachtsmann düste mit seinem Schlitten nämlich nicht nur schneller als die Polizei erlaubt durch die Luft, sondern auch noch sehr viel schneller, als Malietta und Pepe es jemals für möglich gehalten hätten …

… So beginnt Teil 3 unserer Weihnachtsgeschichte von Olafur Wilfridson. In Türchen 5 findet ihr den ersten Teil und in Türchen 12 den zweiten Teil.

Wir hoffen euch hat unsere Weihnachtsgeschichte gefallen – konntet ihr erraten von wem sie stammt?

 

Türchen 12 - Weihnachtsgeschichte „Bruchlandung an Heiligabend“

 -  Nachbarschaft

Malietta ist völlig außer Atem, als sie bei Pepes Tante in der Jörg-Hube-Straße Sturm klingelt. Sie ist sich immer noch nicht sicher, ob das, was sie gerade mit angesehen hat, wirklich in Echt passiert ist. Dabei hat sie alles auf Video aufgenommen!

Zuerst hatte es so ausgesehen, als würde eine Sternschnuppe mitten auf der Baustelle auf dem Maria-Nindl-Platz aufschlagen. Erst hatte es gewaltig geblitzt und geraucht. Und dann, als der Rauch sich langsam verzog, glaubte sie erst recht nicht mehr bei Trost zu sein.

… So beginnt Teil 2 unserer Weihnachtsgeschichte von Olafur Wilfridson. Jeden Adventssonntag gibt es in unserem Adventskalender einen Teil der Geschichte - Hier findet ihr den ersten Teil und am kommenden vierten Adventssonntag, den 19.12. den dritten und letzten Teil.

Hier geht's zum heutigen Teil 2.

Fußballkindergarten - Ein Angebot der Münchner Fußballschule

 -  Gesundheit mit PEP

An dieser Stelle möchten wir euch auf den Fußball-Kindergarten (FuKiGa) der Münchner Fussball Schule hinweisen. Dieser bietet eine vielseitige sportliche Grundlagenausbildung, die beste Voraussetzungen für gute sportliche Leistungen im Jugend- und Erwachsenenalter schafft. Das gesundheitsorientierte Sport-Konzept schult die allgemeinmotorischen, koordinativen Bewegungsabläufe und macht die Kinder mit ersten fußballspezifischen Techniken vertraut.

Spaß an der Bewegung und Freude am Fußball entwickeln!

Ein weiteres Hauptaugenmerk liegt auf der langfristigen Förderung der Gesundheit durch die Stärkung des Stütz- und Bewegungsapparates. Mit Hilfe zahlreicher Sprung- und Koordinationsübungen werden die Kinder in jedem Training vor neue Herausforderungen gestellt, die es zu meistern gilt. Altersgerechte Aufgabenstellungen fordern und fördern die Kinder zielgerichtet. Dabei setzen wir auf den natürlichen Spiel- und Bewegungsdrang der 3-6 jährigen Kinder. Der Spaß und die Freude stehen dabei absolut im Vordergrund. Das Motto des Fußball-Kindergartens lautet „Spaß an der Bewegung und Freude am Fußball entwickeln!“

Wann: immer Samstag, 10-11 Uhr
Wo: Halle der Mittelschule in der Knappertsbuschstr 43 (Zugang zur Halle über den Salzsenderweg 20)
Kosten: 50 Euro pro Monat
Anmeldung: c.reitter@muenchner-fussball-schule.de

Fördertraining für Kids ab 6 Jahren

 -  Gesundheit mit PEP

Das Fördertraining wurde für fußballbegeisterte und ambitionierte Kinder ins Leben gerufen, denen das Trainingspensum im Verein nicht ausreicht, oder die noch keinen Verein gefunden haben und trotzdem Fussball spielen wollen. Aufgrund der kleinen Trainingsgruppen und individuellen Trainingsabläufe sind die Kurse auch für junge Fußballanfänger ab 6 Jahren geeignet. Der Fokus des Trainings liegt auf der Verbesserung der technischen und koordinativen Fähigkeiten.

Die Kinder lernen hier, dass nicht nur der mögliche Sieg eines Spiels motivierend ist, sondern die Weiterentwicklung der eigenen Fähigkeiten – insbesondere der technischen. Damit verbunden ist die Steigerung der Spielfreude und des Selbstvertrauens, was wiederum zur Verbesserung der fußballerischen Fähigkeiten führt. Die Spieler sollen das Fußball SPIELEN lieben lernen und nicht nur den Triumph über den Gegner. Dieser Grundsatz gilt im Grunde bei allen Angeboten der MFS: Fußballspielen lernen geht vor gewinnen.

Wann: immer Samstag, 11-12 Uhr
Wo: Halle der Mittelschule in der Knappertsbuschstr 43 (Zugang zur Halle über den Salzsenderweg 20)
Kosten: 50 Euro pro Monat
Anmeldung: c.reitter@muenchner-fussball-schule.de

Türchen 5 - Weihnachtsgeschichte „Bruchlandung an Heiligabend“

 -  Nachbarschaft

Heiligabend, 17 Uhr am Maria-Nindl-Platz. Klirrende Kälte, die fast schon die Atemwolken gefrieren lässt, die aus den Mündern der wenigen Menschen emporsteigen, die jetzt noch unterwegs sind. Kristallglitzernder Schnee, der unablässig vom Himmel rieselt und das gleißende Neonlicht einer Supermarktreklametafel reflektiert. Alles ist eingedeckt in Weiß. Die ansonsten so hässliche und schmutzige Baustellenlandschaft ist wie mit Puderzucker bestreut. Orangefarbene Bagger tragen Anzüge aus Schnee. Ganz so, als wollte der Himmel selbst sie zu Heiligabend festlich schmücken. Seit 12 Jahren die erste weiße Weihnacht.

Zwischen den Baggern ertönt triumphierend eine helle Mädchenstimme: „7 Euro in die Fluchkasse!“ Eine tiefe und heisere Männerstimme brummt ungehalten: „Himmeldonnerwetter! Verdammt und eins, gekräuselte Rentierkotze & Wichteldünnpfiff! Wieso das denn schon wieder?“ …

… So beginnt unsere Weihnachtsgeschichte von Olafur Wilfridson. Jeden Adventssonntag gibt es in unserem Adventskalender einen Teil der Geschichte - heute Teil 1.
Teil 2 und 3 folgen am dritten und vierten Advent!

Türchen 2 - Gutschein-Aktion des Café GeQo

 -  Nachbarschaft

Unser Quartiers-Adventskalender ist gestern mit dem ersten Türchen gestartet und heute erwartet euch gleich ein Highlight: eine Gutschein-Aktion des Café GeQo. Wenn ihr auch die weiteren Türchen nicht verpassen wohlt, kommt einfach an unserem Adventsfenster am Maria-Nindl-Platz 6 vorbei. Digital bleibt ihr nur auf unseren Social Media Kanälen up to date: Facebook (GeQoMuenchen) und instagram (geqo_official). Trotzdem lohnt es sich an den folgenden 3 Adventssonntagen ein Blick auf unsere Homepage unter Aktuelles!

Gutschein-Aktion

Die schönsten Geschenke sind nicht immer zum Anfassen.
Wie wär’s zum Beispiel mit einem Gutschein für‘s Café GeQo als Weihnachtspräsent?

Und weil wir auch in Schenk-Laune sind, gibt es am Samstag, den 04.12. zu jedem gekauften Café-Gutschein einen von unseren Elisenlebkuchen gratis dazu.

Digitaler Infoabend für den Münchner Nordosten

 -  Termine

Wie geht es weiter im Münchner Nordosten? Das Referat für Stadtplanung und Bauordnung setzt seinen intensiven Austausch mit den Münchner*innen fort und lädt zum digitalen Bürger*innendialog am Mittwoch, 8. Dezember um 18 Uhr. Im Mittelpunkt stehen die Fragen der Bürger*innen, die von Fachleuten aus dem Referat für Stadtplanung und Bauordnung sowie dem Mobilitätsreferat direkt beantwortet werden. Damit alle auf dem neuesten Stand sind, gibt es zudem einen Einblick in den aktuellen Planungsstand sowie einen Ausblick auf die kommenden Monate. Die Teilnehmer*innen können sich per Videozuschaltung oder im Chat zu Wort melden und so Kontakt zu den anwesenden Fachleuten aufnehmen. Eine Anmeldung ist nur erforderlich, wenn Sie sich aktiv – also per Chat oder Videozuschaltung – einbringen wollen.

Den Link für die Teilnahme der Veranstaltung finden Sie in Kürze hier.

SZ Artikel: Bäume oder Bürgerhaus

 -  Presse, Ökologie

Anwohner am Maria-Nindl-Platz wollen die drei Gehölze retten, Stadtverwaltung und Bogenhauser Lokalpolitiker den Neubau jedoch nicht umplanen. In jedem Fall bleibt das Quartier noch Jahre ohne ausreichend soziale und kulturelle Angebote. Hier lesen Sie den gesamten Artikel der SZ.

Lesekreis: neue Termine

 -  Kultur

Wir treffen uns (möglichst) immer am zweiten Mittwoch des Monats. Die Teilnahme am Lesekreis ist kostenlos. Für die bessere Planbarkeit melden Sie sich bitte per Mail bei Barbara Weiß an.
Coronabedingt findet der Lesekreis ab Dezember 2021 wieder online via Zoom statt. Gerne schickt Ihnen Barbara Weiß dafür den Link.

Die nächsten Treffen (jeweils um 19:30 Uhr) und Bücher sind:

  • Mittwoch, 15.12.: Julia von Lucadou, Die Hochhausspringerin
  • Mittwoch, 12.01.: Alice Hasters, Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten

 

Die neue Prinzenpost #7 ist da!

 -  Nachbarschaft, Presse

Für die Ausgabe #7 hat das Redaktionsteam "Kultur im Aufbruch" als Leitthema gewählt. Die Ausgabe findet man bereits online, gedruckte Exemplare sind alsbald in der Quartierszentrale verfügbar.

Ramadama - Aufräumaktion im Prinz Eugen Park

 -  Termine

Nächsten Samstag, 23.10. findet von 10 bis 12 Uhr ein gemeinsames Ramadama (gemeinsame Aufräum- und Müllsammelaktion) statt, unterstützt von AK Ökologie, MIN und GeQo. Wir treffen uns um 10 Uhr am Maria-Nindl-Platz 6 vor der Quartierszentrale und gehen dann an der Wildbienenkante vorbei die Jörg-Hube-Str. entlang. Wir sammeln den Müll an der Straße und in der südlichen Grünfläche. Wer Gartenhandschuhe und alte Säcke oder Tüten hat, kann diese gerne mitbringen. Ansonsten gibt es auch Handschuhe und Müllgreifer zum Ausleihen.

Wir freuen uns, wenn viele an der Aktion teilnehmen!

SZ ARTIKEL: Dieses Leben ist eine Baustelle

 -  Presse

Es hat geregnet. Gutes Schuhwerk ist angesagt. Denn die Straßen rund um den Maria-Nindl-Platz im Prinz-Eugen-Park sind mit einem schlierig-braunen Matschfilm überzogen. Kein Wunder, fahren doch ständig Bagger und großes Gerät Kies, Steine und Erdreich hin und her. Viele Häuser im Quartier sind schon bezogen, doch noch ist längst nicht alles fertig. Und die Menschen, die von ihren Balkonen und aus ihren Fenstern zum Beispiel auf den Maria-Nindl-Platz schauen, blicken nicht ins Grüne, oder auf einen Platz, der einmal der große Treffpunkt sein, ein Kulturbürgerhaus haben soll, sondern auf Kiesberge, Asphaltreste und alte Gully-Einfassungen. Nicht schön. Vor allem nicht leise. Hier lesen Sie den ganzen Artikel der SZ!

SZ ARTIKEL: Wie ein Quartier in Schwung kommt!

 -  Gesundheit mit PEP, Presse

Auch wenn ihr Tag mit einer guten Tasse Tee beginnt - ein guter Kaffee zwischendurch, das sei schon was, sagt Lena Malsch und stellt den Becher mit fluffigem Milchschaum auf ein kleines Tischchen. Mit der 28-Jährigen ins Gespräch zu kommen, ist leicht. Ihre gute Laune, die bestimmt nicht von der schnellen Koffein-Zufuhr herrührt, ist erfrischend. Sagt sie doch sofort, was sie denkt und was gut ist für das neue Wohnquartier Prinz-Eugen-Park. Seit Mai ist Lena Malsch dort Gesundheitsmanagerin. Verantwortlich dafür, wenn man es so sagen kann, dass das Quartier in Schwung kommt, dass es viele Angebote gibt, die Bewegung ins Spiel bringen. Gesundheitsförderung, sagt Malsch, "ist ein sehr wichtiger Aspekt für die vielen Menschen im Quartier." Hier lesen Sie den ganzen Artikel der SZ!

Grundschule Knappertsbuschstraße / Ruth-Drexel-Straße sucht Unterstützung

 -  Familie, Nachbarschaft

Wer möchte sich für die Kinder der Grundschule engagieren? Im Rahmen des Programms „gemeinsam.Brücken.bauen“ sucht unsere Grundschule Unterstützung und freut sich über Kontaktaufnahme und Bewerbungen. Folgende Aufgaben sind bei einem Einsatz als Unterstützungskraft möglich:
• selbständige Betreuung von Klassen oder Gruppen, ggf. zusätzliche 1:1-Betreuung von Schülerinnen und Schülern, einschließlich Wahrnehmung der Aufsichtspflichten,
• Unterstützung der Stammlehrkraft im Regelunterricht, z. B. durch Klassenteilung im Fachunterricht oder Binnendifferenzierung,
• Durchführung von Förderkursen außerhalb des Regelunterrichts und/oder in den Ferien,
• Durchführung von unterrichtsergänzenden Maßnahmen, z. B. Wiederholung der Inhalte des jeweiligen jahrgangsstufenbezogenen Lehrplans, gezielte Übungen in allen Fächern je nach Bedarfslage der Schülerinnen und Schüler
Auf diese Weise können Sie Schülerinnen und Schüler der verschiedenen Schularten beim Aufholen pandemiebedingter Lernrückstände unterstützen. Mehr zum Programm und den Rahmenbedingungen findet sich hier. Bewerbungen bitte per Mail an die Schulleitung.